Archiv

Slalom

 Info zu Anti-Dopin 
(A)
Saisonauftakt Hallenbadslalom Bayreuth 2024
Mit kleiner Delegation reisten die Schwabenritter nach Bayreuth zum alljährlichen Saisonauftakt beim Hallenbadslalom. Bei eisigen Temperaturen draußen freuten sich alle Beteiligten auf Paddeln in der Wärme. Der Slalom wird im Parallelmodus ausgetragen, das bedeutet es fahren zwei Sportler nebeneinander, die Strecken sind spiegelbildlich aufgehängt. Aus Fairnisgründen wird nach dem ersten Lauf getauscht, so bekommt jeder die Chance auf beiden Strecken. Aus den beiden Zeitläufen werden dann die 16 Zeitschnellsten in Paarungen zum K.O.-System geführt. Hier werden alle Schüller zusammengezogen, bei den Damen und Herren werden alle Altersklassen ab Jugend aufwärts zusammengerechnet. Bei Schüler und Herren wurden aufgrund der großen Starterfelder die besten 16 Sportler ins K.O.-System geschickt, bei den Damen waren es nur 4. Die Schwabenritter und ihre Prinzessin kämpften sich so von Runde zu Runde.
Etwas unglücklich lief es bei den Schülern, zwar konnte Samuel Bitsch sein Rennen bei den U14 gewinnen, im K.O.-System unterlief im in Führung liegend ein Torfehler, er verpasste damit das große Finale, konnte immerhin im Lauf um Platz 3 als Gewinner vom Becken gehen. Ähnlich unterlief auch dem Aufsteiger Noah Badde ein Missgeschick. Ebenfalls in Führung liegend kassierte er 50 Strafsekunden für eine Falschbefahrung, somit das Aus im Halbfinale.
Im großen Feld der Jugend errang Moritz Eichele einen starken 2. Platz. Johann Schmidt musste sich aufgrund von Torstabberührungen mit Rang 5 zufriedengeben. In der nachfolgenden K.O.-Runde schieden die beiden dann leider aus, somit blieb es bei den Herren ohne KSA Finalbeteiligung.
Helene Schmidt konnte Ihr Canadiereinzel souverän für sich entscheiden. In Ihrer Paradedisziplin Kajak Einer gelang Ihr der Sieg und stand somit direkt im Halbfinale der besten Damen. Jeweils fehlerfreie Läufe sicherten Ihr den Finaleinzug und am Ende dann auch den Sieg bei den Damen.
Ein aussichtsreicher Start in die Saison für alle Beteiligten des Vereins Kanu Schwaben Augsburg
Der Hallenbadslalom ist eine erste Standortbestimmung für den Nachwuchs. Mit drei ersten Plätzen, Maila Schubert, Sebastian Krog und Johanna Grußler, einem 2. Platz mit Antonia Lenz und zwei 3. Plätze mit Sophie Hopf und Schubert L./Bestelmeyer haben wir uns schon mal gezeigt - AKV Augsburg
Marianne Stenglein / BKV Bezirk Schwaben / 28.01.2024 Informationen und Text von Thomas Schmidt


webmaster Datenschutz Kontaktformular mpressum Copyright © by Kanu-Bezirk Schwaben